Sonntag, 8. November 2020: Es werden nur wenige den Weg nach Solothurn finden in diesen Pandemie-Zeiten. So wunderten wir uns auch nicht, dass wir uns am Sonntagmorgen schliesslich nur zu fünft im grosszügig hellen und gut durchgelüfteten Raum in der Jugendherberge trafen. Zur Teilnehmerzahl meinte Donato: «Qualität geht über Quantität». Dies galt denn auch in Bezug auf das heutige Thema: Im Zentrum stand während des ganzen Tages die Säbelform, die wir übten, wiederholten und weiterübten. Die Form war allen Anwesenden bereits in grossen Zügen bekannt. Es ging also um die Vertiefung, die Präzision und – wie überall im Taiji - die Haltung in den einzelnen Positionen. Donato zeigte die Form Schritt für Schritt vor und erklärte uns, worauf wir achten sollen. Wir hatten auch die Möglichkeit, seine Bewegungen und Vorführung fotografisch oder filmisch festzuhalten, um dann auch selbständig zu Hause repetieren zu können. Eine spezielle Einlage waren die Korrekturen: Am Nachmittag maskierte sich Donato sorgfältig, desinfizierte sich nochmals speziell die Hände und korrigierte jede einzelne in speziellen Positionen. Die Szene hatte etwas Aufheiterndes.

Lehrertag 2020 01Lehrertag 2020 02


Gegen Ende des Nachmittag lernten wir ein paar spannende Anwendungen der Säbelform kennen. Danach schlug er uns vor, die Form «Solo» den Anwesenden vorzuführen. Ein spezielles Erlebnis in einer vertrauten Runde; eine gute Übung insbesondere für diejenigen, die beabsichtigten, in nächster Zeit die Verbandsprüfung zu absolvieren. Zum Schluss und so quasi als Souvenir fertigte Donato ein Video der Gruppenvorführung an.

Lehrertag 2020 03Lehrertag 2020 04Lehrertag 2020 05

Die Säbelform: natürlich hilft sie (wie auch andere Formen) nicht, gegen den unsichtbaren, heimtückischen Feind Covid19 anzukämpfen. Dass jedoch das Taiji grundsätzlich stärkt, ist uns allen bewusst. Mir persönlich hat dieser Workshop physisch und mental sehr gut getan: Nach den vielen abgesagten Workshops und andere, die – der Not gehorchend – über Zoom stattfanden, war es eine Wohltat, sich wieder mal physisch und in Echtzeit (natürlich alle Vorsichtsmassnahmen beachtend) zu treffen, gemeinsam zu üben und dies in entspannter Atmosphäre und einer angenehmen Gruppe. Dies alles aber insbesondere unser Kursleiter Donato hat mit seiner wertschätzenden und motivierenden Art dazu beigetragen, dass wir uns wie in einer vertrauensvollen Oase fühlten und uns stärken konnten für eine im Moment noch immer eher bedrohlichen Aussenwelt.